Der am meisten gewählte Ausgangspunkt für Ausflüge auf die Schneekoppe (Sněžka) ist die malerische Bergstadt Pec pod Sněžkou (750 m ü. M.). Sie können zu Fuß gehen entweder durch den Riesengrund (Obří důl) an der Schlesische Baude (Slezská bouda) vorbei, oder über den Rosenberg (Růžová hora). Der einfachste Weg auf den höchsten Gipfel der Tschechischen Republik ist jedoch mit der Seilbahn von Pec pod Sněžkou.

Die traditionelle Doppelsitz-Seilbahn transportierte Touristen ganzjährig von dem Jahre 1949 bis zum 02. 09. 2012, als ihr Betrieb beendet wurde. Während dieser Zeit besuchte die Seilbahn fast 20 Millionen Touristen, davon 7,2 Millionen wurden auf die Schneekoppe transportiert.

Seit 21.12.2013 ist im Betrieb die neue Seilbahn, gebaut von der Firma LEITNER A.G., Italien, einer der zwei größten Hersteller von Bergtransportmitteln auf der Welt. Die Seilbahn folgt ihre ursprüngliche Trasse, nur ihre Talstation in Pec pod Sněžkou wurde etwas niedriger in Richtung der Baude Lesovna verschoben. Es geht um eine in zwei Abschnitten führende Einseil-Umlaufbahn für Personen mit abkuppelbaren 4erKabinen und drei Einstiegsstationen.

www.snezkalanovka.cz